UE60 VfB Hermsdorf Patenmannschaft der B-Jugend
Gesponsert vom China-Restaurant Schatzkammer ¬ Heinsestr. 42-44 13467 Berlin

Hansa 07: VfB Hermsdorf 1:5 (0:3)

Torschützen: 10. Min., 27.Min. und 34. Min. M.Marten, 25.Min. E.Schulz, 40.Min. J.Hetzel

Bester Spieler: M.Marten und B.Napieralla

Trotz Absagen von J.Golz und J.Degner hatten wir immer noch 11 Spieler zur Verfügung. Wir wollten Gewinnen und so traten wir auch auf. Von der ersten Minute an waren wir der Chef auf dem großartigen Platz von Hansa. Läuferisch überzeugend und spielerisch überlegen hatte Hansa kaum was entgegen zu setzen. Das einzige Mango am heutigen Tag war unsere Torausbeute – wenigstens zweistellig wäre ein richtiges Ergebnis. Der Beste Mann bei Hansa war der Torhüter. Unser erstes Tor gelang M.Marten in der 10.Minute. Wir mussten lange auf das zweite Tor warten. In der 25.Minute erzielte E.Schulz das 2:0. „Schulle" hat gerade eine neue Hüfte erhalten und machte ein ansehnliches Spiel und wie gesagt auch ein Tor was nur „Schulle" so schießen kann. Kurz danach wieder unser spritziger M.Marten, der kaum vom Gegner zu stoppen war, zum 3:o in der 27.Minute. Eine so Überlegene Halbzeit haben wir schon lange nicht mehr gehabt.

Die 2.Halbzeit begann nach 4 Minuten mit einem Tor von M.Marten zum 4:0. Fällt Hansa jetzt auseinander? Nein, Sie spielten weiter lange Bälle von hinten raus auf Ihren einzigen (aber guten) Stürmer. In der 40.Minute wieder so ein langer Ball, unser Abwehrspieler rutscht aus und der gute Stürmer von Hansa kloppt den Ball auf unser Tor - er wurde noch abgefälscht und somit unhaltbar für unseren „Hannes „im Tor. Immerhin der Ehrentreffer, hat sich Hansa auch verdient. Wir spielten und bewegten uns, es sah alles gut aus. So wollten wir spielen und haben es diesmal auch umgesetzt. Napieralla war läuferisch so gut drauf, dass egal welcher Spieler von Hansa irgendwo anspielbar war sofort von „Nappi" gedeckt wurde. Die Defensive war das eine aber die Offensive unterstützte er auch und sorgte mit einer großartigen Flanke für das 5:1 durch „Joschi" sein Tor mit dem Kopf. Ja, weiter so. Die Umstellung der Abwehr mit nur noch zwei Abwehrspielern haben wir im Griff. Aufgrund unser schnellen Leute haben wir auch im Mittelfeld Vorteile. Unser Schmuckstück ist aber vorne unsere Offensive wir sind unberechenbar und immer eine Gefahr. Dass es mit unserer Auswechslung so gut funktioniert zeigt das unser Team langsam mehr als nur eine Einheit ist. Jetzt haben wir wieder 3 Wochen Pause. Eventuell bestreiten wir ein Testspiel gegen Buchholz. Zwischendurch wollen wir Bowling und einen Skat spielen.

So das wäre es erstmal bis dann Eure Ü60