Nachdem die Erste bereits zwei Siege im Pokalwettbewerb erringen konnte, wollte man den Bock nun auch in der Liga umstoßen. Nach zwei Unentschieden gegen den TSV Mariendorf und den BFC Tur Abdin war es das Ziel der Rot-Weißen die Gäste von Polar Pinguin, ebenfalls frisch aufgestiegen, zu schlagen und den ersten Sieg in der Liga auf dem neuen Kunstrasen zu erspielen.

Der Gast aus dem Süden Berlins stellte sich über neunzig Minuten als harter Brocken heraus, sodass der Sieg hart erkämpft werden musste.



In der ersten Halbzeit kontrollierte die Erste das Spiel weitestgehend und kam zu einigen Abschlussaktionen, die jedoch allesamt harmlos waren.
In der 35.Minute war es dann soweit und Duncan konnte einen zunächst abgewehrten Ball über die Linie drücken und zur Führung treffen.
Zu diesem Zeitpunkt musste der VfB bereits die erste schwere Verletzung des Tages verkraften. Mittelfeldabräumer Vergin fiel nach einem Kopfballduell auf die Schulter und verletzte sich selbige. An dieser Stelle: Gute Besserung!

Mit dem 1:0-Halbzeitstand wechselten die Mannschaften dann auch die Seiten.
Keine fünf Minuten waren im zweiten Durchgang gespielt und schon wieder musste die Erste verletzungsbedingt auswechseln.
Diesmal traf es Stürmer Reimer, der nach einem Luftduell umknickte und mit zweifachem Bänderriss ausgewechselt werden musste, auch hier gute Besserung!
Die Gäste erkämpften sich in der zweiten Halbzeit mehr Spielanteile, blieben jedoch ohne eine klare Tormöglichkeit, bis zur 80. Spielminute.
Nach einer Flanke in den Fünfmeterraum wurde der Ball geklärt, doch der Schiedsrichter entschied zum Entsetzen der Hermsdorfer auf Foulspiel und zeigte auf den Elfmeterpunkt. Eine sehr harte Entscheidung, so empfand der Schiedsrichter das Bein bei der Verteidigungsaktion als zu hoch.
Der Gast hatte nun also die Möglichkeit zum Ausgleich auf dem Silbertablett serviert bekommen, doch der Ball flog zentral einen Meter über das Tor, sodass es bei der knappen Führung für den VfB bleiben sollte.
Nachdem die letzten Minuten überstanden wurden, konnte somit der erste Sieg in der Liga bejubelt werden, sodass die Erste nun mit fünf Punkten nach drei Spielen in der Landesliga Staffel 1 im Tabellenmittelfeld zu finden ist.
An dieser Stelle nochmals gute Besserung an unsere zwei Verletzten David Reimer und Pascal Vergin!!! Werdet schnell gesund 😊
Und an den Rest der VfB-Familie: Passt auf euch auf und bleibt gesund!!!

Autor: Dominic Winkens